Hauptinhalt

Teilnahme und Bewerbung

Teilnahmebedingungen

Am Wettbewerb konnten Kommunen, öffentliche oder private Träger beziehungsweise Einrichtungen, Vereine, Gruppen, Unternehmen, aber auch einzelne Bürger teilnehmen, die als Projektträger, Auftraggeber oder Initiatoren aktiv sind und deren eingereichter Wettbewerbsbeitrag örtlichen und inhaltlichen Bezug zu Sachsen aufweist.

Eingereichte Beiträge mussten mindestens zwei Generationen (Kinder, Jugendliche, erwerbsfähige Bürger verschiedener Altersgruppen, Ältere nach Abschluss ihres Berufslebens) umfassen und zum Ziel haben, den Kontakt und Dialog zwischen den Generationen nachhaltig zu fördern.

Der eingereichte Beitrag musste zum Zeitpunkt der Bewerbung umgesetzt und/oder aktiv mit Leben erfüllt sein.

Zugelassen waren Beiträge

  • zu abgeschlossenen (umgesetzten) Vorhaben zum Miteinander der Generationen,
  • zu Begegnungsräumen für Generationen im engeren wie im weiteren Sinne,
  • zur Förderung der Kooperation zwischen den Generationen,
  • zu generationenübergreifenden gemeinsamen Projekten,
  • zu in Gang gesetzten Prozessen zum Dialog zwischen den Generationen, die sich bereits fest im gemeinschaftlichen Handeln etabliert haben,
  • zu Vorhaben zum Leben von Generationengerechtigkeit,
  • zur gegenseitigen Unterstützung,
  • zum Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zwischen den Generationen.

Vollständig ausgefüllte Bewerbungen konnten bis zum 14. März 2014 einfach, schnell und bequem online eingereicht oder auf dem Postweg an die Sächsische Staatskanzlei gesendet werden.

zurück zum Seitenanfang