Hauptinhalt

Teilnahme und Bewerbung

© Sächsische Staatskanzlei

Am Wettbewerb können Kommunen, öffentliche oder private Träger beziehungsweise Einrichtungen, Vereine, Gruppen, Unternehmen, aber auch einzelne Bürger teilnehmen, die als Projektträger, Auftraggeber oder Initiatoren aktiv sind und deren eingereichter Wettbewerbsbeitrag örtlichen und inhaltlichen Bezug zu Sachsen aufweist.

Teilnahmebedingungen

Eingereichte Beiträge müssen einer der folgenden Kategorien zuzuordnen sein:

  • Alt und Jung (Projekte, die die Generationen Kinder und Jugendliche (0 – ca. 18 Jahre) und Senioren (ab ca. 65 Jahren) verbinden)
  • Generation Mittendrin (Projekte, die insbesondere die Gruppe der 18 – 65 jährigen generationenübergreifend im Blick haben)
  • Alle zusammen (Projekte, die alle Altersgruppen verbinden)

Der eingereichte Beitrag muss zum Zeitpunkt der Bewerbung umgesetzt und/oder aktiv mit Leben erfüllt sein.

Zugelassen sind:

  • umgesetzte Projekte zum Miteinander der Generationen
  • in Gang gesetzte Prozesse zum Dialog zwischen den Generationen, die sich bereits fest im gemeinschaftlichen Handeln etabliert haben.
  • Projekte zur Förderung der Kooperation zwischen den Generationen
  • generationenübergreifende Projekte
  • Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zwischen den Generationen.

Vollständig ausgefüllte Bewerbungen können bis zum 24. Februar 2019 einfach, schnell und bequem per E-Mail an generationenpreis@sk.sachsen.de oder auf dem Postweg an die Sächsische Staatskanzlei geschickt werden (Sächsische Staatskanzlei, Generationenpreis des Freistaates Sachsen 2019, 01095 Dresden).

zurück zum Seitenanfang